Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Earth Run an Mittsommernacht, zu ihrem 100. Lebensjahr Anna Halprin gewidmet

21. Juni – 18:00 - 21:00

Der Earth-Run – oder auch Planetary Dance – wurde als Friedensritual
von Anna Halprin entwickelt und wird seit fast 40 Jahren weltweit durchgeführt. (www.planetarydance.org/events). Das weltweite Motto des Planetary Dance 2020 und von Veranstaltungen zu Anna Halprins „Prayers for the Earth“ .

Es ist ein ritueller Lauf mit den Elementen Gehen, Laufen in verschiedenen Tempi, Stehen in Stille bei den Trommlern ist ein weiteres Element. Auf 3 Kreisbahnen umkreist man die die Trommler, die im Zentrum stehen und mit ihrem Rhythmus den Lauf begleiten. Das Tempo kann jede/r frei wählen. Wir treffen uns in dem gemeinsamen Wunsch nach Frieden und Heilung. In einem ersten Durchgang laufen wir für einen Menschen, der uns am Herzen liegt, in einem zweiten Durchgang für ein Anliegen in der Gesellschaft.
Alle Generationen sind herzlich eingeladen, Jede/r kann seine körperlichen Kräfte so einsetzen, wie es stimmig ist. Bitte bequeme Schuhe tragen!
Mitbringen:
Essen, Getränke, Isomatte, Instrumente, Lieder/ Beiträge für das gemeinsame Fest,

Treffpunkt: Freiburg, Kanonenplatz am 21. Juni um 18:00 Uhr, das eigentliche Ritual beginnt nach einer Einstimmung um ca 19:00 auf dem Platz der alten Festung, oben auf dem Schlossberg.
Infos: Tel. 0761-7074501 und auf dieser Seite und den angegebenen Links

Anmeldung nicht erforderlich, wie freuen uns über Spenden für die Musiker und Tamalpa ArtsCorps (gerne 5-10 €) ,

Einstimmung: Eine mögliche Vorbereitung ist der VHS-Kurs von 10.00 – 14:00 zum Körperbereich „Beine“ am gleichen Tag.

Weitere Infos zum Planetary Dance finden Sie hier:

erfahre mehr über Tamalpa Artscorps
Flyer_ Earth_Run_2019_zum Download
weltweite Planetary Dance Veranstaltungen
Das Ritual Planetary Dance
Planetary Dance Fotos
Video Planetary Dance Freiburg
Video Planetary Dance mit Anna Halprin

Planetary Dance Video

Wegbeschreibung

Für Fussgänger bzw. mit ÖNV
Vom Bahnhof die Straßenbahnlinie 1 Richtung Littenweiler nehmen, aussteigen an „Oberlinden“ zum Schwabentor laufen und an der Goldschmiede links hoch auf die Fußgängerbrücke und den Schlossbergring überqueren, den Schildern Restaurant Greifeneck-Schlössle folgen und dann daran vorbei den Berg hochgehen (auch am Biergarten vorbei) bis zum Kanonenplatz (der Platz mit der guten Aussicht über die ganze Stadt – falls Leute den Namen „Kanonenplatz“ nicht kennen).

Mit dem Auto: Parken in der Schlossberggarage und zum Kanonenplatz hochlaufen. Es gibt einen direkten Weg hoch, der nicht am Restaurant Greifenegg Schlössle vorbeiführt. Im Zweifelsfall aber zum Greifenegg Schlössle durchfragen und dann den Berg hochlaufen. (siehe Beschreibung oben für Fussgänger).

Wer später kommt und nicht gemeinsam mit der Gruppe hochläuft:
Das eigentliche Ritual findet am „Platz der alten Festung“ oben auf dem Schlossberg statt:
den Weg zur alten Festung findet man vom Kanonenplatz aus, indem man den Ausschilderungen zu dem Aussichtsturm folgt und dann noch ca. 150m weiter stadtauswärts geht, die Trommeln sind dann schon zu hören (ca. 15 min Fußweg)

Details

Datum:
21. Juni
Zeit:
18:00 - 21:00
Website:
https://katrinstelter.de/event/1965/